Content Banner

Fakten

Anzeige endet

22.01.2022

Anstellungsart

Teilzeit mit 0 Stunden pro Woche

Art der Bewerbung

Per Email

Form der Bewerbung

Kurzbewerbung

Kontakt

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung - IFAM
Wiener Str. 12
28359 Bremen

Einsatzort:

Bremen

Bei Rückfragen

Nadine Rehfeld
Lacktechnik
0421 2246-432

Link zur Homepage


Visits

1013
Die Abteilung Lacktechnik entwickelt innovative Eisschutzsysteme sowie Testeinrichtungen und sucht hierzu ab sofort Verstärkung, um insbesondere in unserem Vereisungswindkanal Tests durchzuführen und weiterzuentwickeln.

Abschlussarbeit am Vereisungswindkanal

22.11.2021
Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung - IFAM - Bremen
Anlagenbau, Ingenieurwesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Materialwissenschaft, Werkstofftechnik

Aufgaben

Vereisungen an Flugzeugen, Windenergieanlagen, Wärmetauschern verursachen hohe Energieverluste und stellen große Sicherheitsrisiken dar. Die Abteilung Lacktechnik entwickelt innovative Eisschutzsysteme sowie Testeinrichtungen und sucht hierzu ab sofort Verstärkung, um insbesondere in unserem Vereisungswindkanal Tests durchzuführen und weiterzuentwickeln.
Was Sie erwarten können:
- Erlernen material- sowie ingenieurwissenschaftlich relevanter Methoden
- Arbeiten in einem spannenden, interdisziplinären Arbeitsumfeld
- Kennenlernen anwendungsorientierter Forschungsarbeit

Qualifikation

Was Sie mitbringen:
- Studierende (UNI/HS/FH) der Material-, Ingenieurswissenschaften, Maschinenbau oder ähnliches
- Fertigkeiten im Umgang mit Geräten und Anlagen
- Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- Zuverlässigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise

Benefits

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: Deutsch - Englisch
Beginn: nach Absprache
Dauer: 3-6 Monate
Vergütung: unentgeltlich
Anzahl der Plätze: 2

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung


Unternehmensgröße
501-1000 Mitarbeiter

Branchen
Forschung und Entwicklung im Bereich Ingenieurwissenschaften

Logo der Jobbörse Berufsstart